Echt Klasse!
 
Unsere Wanderausstellung „Echt Klasse“  mit ihren 6 Spielstationen gegen sexuellen Missbrauch wird zur  Zeit von vielen Schülerinnen und Schülern geprüft.  Die Kinder sollen lernen, ihre eigenen Gefühle wahrzunehmen und ihnen zu vertrauen. Die Spielstationen haben einen hohen Aufforderungscharakter und ermuntern die Schüler zum Zuhören, Lesen, Entscheiden und Handeln. Wenn Kinder eine Sprache für Sexualität und sexualisierte Handlungen haben und sie ein ganzheitliches Wissen über ihren Körper besitzen, gelingt es ihnen leichter über Grenzverletzungen zu reden. Sie sagen selbstbewusster „NEIN“ und zeigen häufiger im richtigen Moment Widerstand.
 
Hier sind einige Kommentare dazu:
 
Ich fand das NEIN -sagen toll und das Treten gegen den Boxsack. -Melina
 
Ich fand das schöne Brettspiel toll. -Kim
 
Ich fand die „Neinschreimaschine“ cool und die Schatzkiste mit den Spiegeln war auch toll. -Anda
 
Mir hat das mit Körperteilen zuordnen gut gefallen. -Zarina
 
Bei der Schatztruhe habe ich gemerkt, ich bin einzigartig. Ich bleibe mir selber treu – das habe ich gelernt!
Auf dem Jubelthron habe ich mich stärker gefühlt. Das ist seine sehr coole Ausstellung, deswegen gebe ich dem Thron 10 von 10 Punkten!! -Lara
 
Ich fand an der Ausstellung das mit den schwarzen und weißen Magneten gut, wo man entscheiden konnte, wo man gerne berührt wird und wo nicht. -Lena
 
Ich fand es gut, weil das so schön gemacht wurde, es Spaß gemacht hat und weil es interessant war. Alles war schön. -Kira
 
Ich fand das Spiel am besten und die Geschichten zum Hören. Die Station „Gute und Schlechte Gefühle“ hat mir auch gut gefallen. -Rahel